Pauls Wiener G’schichten-Werkl

„Wia ma so sogt …“ – mündlich erzählte Geschichten zur Drehorgel – von Pauls Wiener G’schichten-Werkl

Viele Menschen lieben Wiener Musik. Und viele hören gerne Erzähltes aus der Donaumetropole. Mit „Pauls Wiener G’schichten-Werkl“ verbindet der versierte Sagen- und Geschichtenerzähler Paul Daniel beides – Wiener Musik von der Drehorgel sowie alte und neue, heitere und erstaunliche Geschichten, die er in traditioneller Weise  mündlich erzählt.

Seit dem heurigen Frühjahr tourt Geschichtenerzähler Paul Daniel mit seinem „Wiener G’schichten-Werkl“ durch die Lande. Im Mittelpunkt seiner Auftritte stehen Wiener Sagen, Geschichten, Märchen, Anekdoten und Gedichte, die er in gehobenem Wiener Dialekt zum Besten gibt. Und zwar ohne Manuskript oder Buch, mündlich frei erzählt. Begleitet werden die meist launigen „Stück’ln“ von Wiener Heurigen-, Operetten- und Walzer-Klängen, die Paul Daniel seiner „20er Bauch-Drehorgel“ entlockt.

Paul Daniel erzählt seit ca. 30 Jahren, u.a. auf privaten und öffentlichen Feiern sowie auf Festivals. Er leitet immer wieder Workshops für „natürliches“ Erzählen, organisiert kleinere Erzählfestivals (z.B. „Wörderner Rauhnachtserzählen“) und versteht sich als Aktivist zur Förderung des freien mündlichen Erzählens. Darüber hinaus betreibt Paul Daniel eine kleine PR-Agentur, ist Texter und Gedächtnistrainer.